Die Kinderuniversität des Goethe-Instituts

Autor: shenyanggoethe Datum: Do, 05/25/2017 - 10:58 Tags: learn German

Was, eine Universität nur für Kinder, so etwas gibt es? Ja, in der Deutschen Digitalen Kinderuniversität des Goethe-Instituts Russland wird den wirklich wichtigen Fragen des Lebens auf den Grund gegangen. Hier erfahren wissenshungrige Kinder und Erwachsene, warum Muscheln summen, wie ein unbemanntes Auto fährt oder was ein Flugzeug und eine Blechbüchse gemeinsam haben und vieles mehr – auf Deutsch!

Die Kinderuniversität ähnelt dabei einer normalen Universität. Die Kinder durchlaufen drei Fakultäten, von denen jede 15 Vorlesungen enthält. Durch das Programm führen der etwas schrullige Professor Einstein, seine gescheite Gehilfin Sophie Schlau und der liebe Roboter JOWO. Sie erklären für Kinder verständlich und in spielerischer Form auf Deutsch komplexe naturwissenschaftliche Phänomene, sodass Lernen Spaß macht.

Die jungen „Studierenden“ bekommen durch das Lösen der ungewöhnlichen Aufgaben Abzeichen, welche ihnen helfen, auf der universitären Karriereleiter voranzukommen. Abschließen werden sie die Uni mit dem Titel eines „Professor“. Dieses ausgearbeitete System begründet sich auf eine der erfolgreichsten Methoden der modernen Didaktik – der sogenannten „Gamification.“

Eine weitere Methode, die zur Anwendung kommt, um die Kinder so früh wie möglich für das Fremdsprachenlernen zu begeistern, ist die so genannten CLIL-Methode (Content and Language Integrated Learning). Dabei führt das Kind z.B. ein physikalisches Experiment durch, löst die gestellten Aufgaben und schreibt seine Ergebnisse auf Deutsch auf. Die moderne Didaktik hat bewiesen, dass das Sprachenlernen so interessanter und einfacher ist, als wenn man, wie wir es gewöhnt sind, nur aus Lehrbüchern lernt.

Natürlich gibt es außerdem die Möglichkeit für Eltern und Lehrern sich ebenfalls einen Account einzurichten.

Na, Lust bekommen, mal vorbeizuschauen? Dann hier einfach und kostenfrei anmelden:

https://www.goethe.de/ins/ru/de/spr/eng/kin/kin/ueb.html

Wir wünschen viel Spaß beim Forschen und Experimentieren!